Tipps
  Pflegeleistungen     Tagespflege     Pflegeversicherung     Gesellschafter     Nachrichten     Praktikum     Interessantes     Links  
Allgemein:
Startseite
Kontakt
Anfahrt
Leitbild
Datenschutzerklärung
Impressum
Sitemaps

Pflegetipps

Bei Hitze beachten

Nicht nur viel Trinken lautet bei Hitze die Devise!
Schwitzen ist auch angesagt. Deshalb sollten bei Hautfalten z.B. im Bereich der Leiste, der Brust, des Bauchs immer
etwas dazwischen gelegt werden, was den Schweiß aufsaugt. Ein Stofftaschentuch ist gut geeignet. Dadurch können
Rötungen und Intertrigo (Wundsein) vorgebeugt werden. Diese sinnvolle "Einlage" regelmäßig wechseln! Wenn Rötungen
bereits eingetreten sind, professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. K.B. exam. Krankenschwester

Schwellungen und Gelenkschmerzen

Bei Schwellungen oder Gelenkschmerzen, durch Entzündungen oder Unfällen verursacht, kalten Speisequark (Kühlschrank)
in ein Tuch gebenund den "Quarkpack" ca. 20 Minuten, nicht länger, auf die betroffene Stelle legen. Der Quark hilft die
Entzündung zu lindern. Die Schwellung geht zurück.
Bitte beachten: den kalten Quark nie direkt auf die Haut geben! Bei anhaltenden Beschwerden oder starken Schmerzen
unbedingt den Arzt aufsuchen! Ihre K.B. exam. Krankenschwester

"Mehlpack"

Immer wenn "Kühlung" angezeigt bzw. notwendig ist, habe ich folgenden Tipp:
Ich fülle Mehl in Gefrierbeutel, verschliesse diese gut und lege die Päckchen in den Gefrierschrank. So habe ich bei Bedarf
immer einen idealen "Coolpack" zur Hand, der sich den entsprechenden Körperteilen (z.B. Schulter) gut anpassen kann.
Was sich gut bewährt hat: verschiedene Größen herstellen! Ihre Brigitte Einmüller, exam. Altenpflegerin

Badezusatz für geschmeidige Haut

Gegen trockene Haut habe ich folgenden Tipp:
"Selbst hergestellter Badezusatz"
In einen Becher bzw. in eine Flasche etwas Milch oder Sahne (als Emulgator) geben, einen Schuß (nach Belieben) Olivenöl
dazu und gut miteinander vermischen. Nun können Sie diesen Zusatz in´s Badewasser geben oder ein wirkungsvolles Fußbad
damit herstellen. Sie werden sehen - Ihre Haut wird schön weich! Allerdings sollten Sie gegen Olivenöl nicht allergisch sein.
Ihre Brigitte Einmüller, examinierte Altenpflegerin

Hilfreiche Teemischungen

Bei einem "angeschlagenen" Magen.......
Wenn Ihnen mal ein üppiges Essen ungut auf den Magen geschlagen ist, werden Ihnen diese Teemischungen bestimmt gut tun:

20g Kümmelsamen,
20g Fenchelsamen
20g Anisfrüchte jeweils zerstoßen oder

30g Schafgarbenkraut,
50g Kamillenblüten,
50g Pfefferminzblätter oder

20g Melissenblätter,
10g Tausendgüldenkraut,
je 5g Anisfrüchte und Kümmelfrüchte, jeweils zerstoßen.

Zubereitung :
Stellen Sie aus den jeweiligen Zutaten einen so genannten „Aufguss“ her: 1 Teelöffel pro Kraut oder Samen und pro Tasse mit kochendem Wasser übergießen und zugedeckt 5-10 Minuten ziehen lassen, dann abseihen.

Übrigens ganz wichtig ist, dass verdauungsfreundliche Tees weder mit Zucker noch mit Honig gesüßt werden dürfen !!!

Gute Besserung wünscht Ihre Pflegedienstleiterin
Maria Grohmann